Bild vom Künstler

Auf nach Amerika: 125 Jahre Ellis Island

Vor 125 Jahren wurde die wohl bekannteste US-amerikanische Einwanderungsstation eröffnet: Ellis Island. Über zwölf Millionen Menschen reisten zwischen 1892 und 1954 über die Insel vor New York in die USA ein. Seit langem pflegt das Deutsche Auswandererhaus eine Kooperation mit dem dortigen „Ellis Island Immigration Museum“. Im Rahmen der „Langen Nacht der Kultur“ werden Materialien des US-amerikanischen Museums gezeigt, zudem können Sie selbst nach Amerika auswandern und einen Hauch Fernweh genießen. Dazu gibt es Livemusik im Museumsfoyer.

ACHTUNG
Bitte beachten Sie, dass die Dauerausstellung des Deutschen Auswandererhauses regulär um 18 schließt