Bild vom Künstler

FLAX in der Nordsee-Zeitung „Losche“

FLAX ist dabei – die explosive Mischung aus Rockmusik und Virtuosität. Ähnlich einem guten Whiskey mischen diese Herren ihren ganz eigenen Drink, um damit dem Publikum ein musikalisches Getränk zu kredenzen. Die Zutaten dafür: man nehme einen dynamischen Drummer, einen pumpenden Bass, groovige Keyboards und eine rockig-erzählende Gitarre. Das Besondere an FLAX? Es gibt keine Vocals. Auf diese haben die Musiker bewusst verzichtet, da dies die anderen Zutaten nur verwässern würde.

Stücke von Satriani, TSO oder Santana bekommen dadurch eine eigene Geschmacksnote. FLAX steht also für energiegeladene und handgemachte Rockmusik ohne Schnörkel.